Tipps für Wetten auf die Bundesliga
  

Mohammed Abdellaoue wechselt zum 1. Juli 2013 von Hannover 96 zum VfB Stuttgart. Der norwegische Angreifer erhält einen Vierjahresvertrag und die Rückennummer 25. Abdellaoue hatte es zuletzt bei den Roten nicht mehr unter die erste Elf geschafft.

“Ich freue mich, dass wir Moa für uns gewinnen konnten. Er ist ein international erfahrener Spieler mit außergewöhnlichen Fähigkeiten. Mit ihm können wir im Offensivbereich deutlich flexibler agieren”, sagte der Vorstand Sport Fredi Bobic auf der Homepage der Stuttgarter. Auch Mohammed Abdellaoue ist “glücklich”, dass der Transfer zu Stande kommen konnte und er seine Unterschrift unter den Vertrag beim VfB setzen konnte. “Ich habe mich sehr über das Angebot gefreut und wollte unbedingt hierher kommen. Denn der VfB ist ein toller Klub mit vielen guten Spielern und einer großen Tradition. Für mich ist der Wechsel ein großer Schritt nach vorne und ich freue mich sehr auf die nächsten Jahre beim VfB.” Der 27-jährige Stürmer absolvierte bislang 80 Bundesligaspiele und erzielte dabei 29 Tore. 2011 wurde in seinem Heimatland zum “Fußballer des Jahres” gewählt.

Für Trainer Bruno Labbadia eröffnet sich mit dieser Verpflichtung eine weitere Möglichkeit, im Sturm für mehr Konkurrenzkampf zu sorgen. In der vergangenen Spielzeit war Vedad Ibisevic gesetzt, am Top-Torjäger der Schwaben führte zum einen kein Weg vorbei, zum anderen gab es kaum Alternativen.