Tipps für Wetten auf die Bundesliga
  

Sead Salihovic, Mittelfeldspieler von der TSG 1899 Hoffenheim, erwartet am kommenden Samstag zusammen mit seiner Mannschaft den deutschen Rekordmeister FC Bayern München. Die Münchner sieht derzeit in blendender Form, führen die Tabelle an und haben seit über einem Jahr kein Spiel mehr verloren.

Salihovic erwartet daher ein enges Spiel. „Das kann schon passieren, Bayern spielt ja derzeit in einer anderen Liga. Wir müssen da schon einen Sahnetag erwischen. Aber jede Mannschaft ist schlagbar, und mir ist egal, ob Bayern, Dortmund oder wer auch immer kommt – ich will die schlagen!“, sagt der Mittelfeldspieler im Interview mit der Münchner „tz“. Mittlerweile kickt Salihovic schon sieben Jahre in Hoffenheim. Zuvor wechselte er oft den Klub. „Es ging immer rauf und runter, vor allem in den letzten Jahren. Da war schon einiges los im Verein, wir hatten viele Trainerwechsel, aber man darf auch die schönen Zeiten nach dem Aufstieg nicht vergessen“, so der Hoffenheimer gegenüber der Zeitung weiter. „Ich habe alles mitmachen dürfen. Aber vor allem das letzte Jahr hat uns alle sehr viel Substanz gekostet, das war nicht einfach. Am Ende haben wir aber dann doch noch das Ruder herumgerissen, und mit Markus Gisdol ist jetzt ein Trainer da, der dem Verein wieder seine Bodenständigkeit zurückgegeben hat. Das hat der Klub gebraucht.“

Hoffenheim ist immer noch in Aufruhr, denn das Phantomtor ist allgegenwertig. Dies gilt es aber nun abzuhaken, denn der DFB entschied unter der Woche, dass es kein Wiederholungspiel geben wird.