Tipps für Wetten auf die Bundesliga
  

Gegenüber der „Bild“-Zeitung zeigt sich Eintracht-Chef Heribert Bruchhagen fest davon überzeugt, dass Marco Russ das Angebot der Frankfurter annimmt. Somit würde der Innenverteidiger, der zuletzt auch im defensiven Mittelfeld eingesetzt wurde, in der neuen Saison wieder für die Eintracht die Schuhe schnüren.

„Ich bin überzeugt, dass er Mittwoch beim Training anfangen wird“, so der Vorstand gegenüber der Zeitung. Auch zum Thema Stürmersuche äußerte er sich: „Unser nächster Neuzugang muss auf jeden Fall ein Stürmer sein; das ist beschlossen. Wir haben fünf Mittelstürmer in den letzten 18 Monaten platziert – was nicht dazu führte, dass wir nicht schon wieder einen weiteren suchen…“ Fakt ist, dass weder Erwin Hoffer, Rob Friend, Mo Idrissou oder Olivier Occean und Srdjan Lakic sich als dauerhafte Verstärkungen erweißen.

Bezüglich der Aussagen von Trainer Armin Veh, dem die Verpflichtung der geplanten fünf Neuzugänge nicht schnell genug geht, sagt Bruchhagen nach Angaben der Zeitung: „Wir wissen aus Erfahrung, dass man aber auch noch zwischen dem 26. Juli und dem 30. August Transfers machen kann – und dann zu günstigeren Konditionen…“ Dem Blatt zufolge stehen Sportchef Bruno Hübner weniger als 5 Millionen Euro für weitere Verstärkungen zur Verfügung.