Tipps für Wetten auf die Bundesliga
  

Der FC Schalke 04 konnte auch das zweite Spiel in der Europa League gewinnen. Die Mannschaft von Trainer Andre Britenreiter besiegte Asteras Tripolis mit 4:0.

„Für einen Fußballer gibt es nichts Schöneres, als nach einer langen Verletzung wieder fit zu sein und 90 Minuten auf dem Platz stehen zu können“, sagte Kapitän Benedikt Höwedes nach der Partie auf der Vereinspage. „Wenn das Ganze dann noch mit einem klaren Sieg vollendet wird, ist das natürlich umso besser. Die Kräfteverhältnisse waren von Anfang an klar verteilt. Wir haben recht deutlich gezeigt, dass wir nichts anbrennen lassen wollen. Wir haben uns viele Torchancen erspielt und eine solide Führung mit in die Halbzeit genommen. Im zweiten Durchgang haben wir das Ganze sehr ruhig runtergespielt, ohne übermäßig viele Kräfte zu vergeuden. Dennoch haben wir immer wieder Nadelstiche gesetzt und für Gefahr gesorgt“. Klaas-Jan Huntelaar konnte dieses Mal nur einen Treffer zum Sie beisteuern, der Angreiferkollege des Niderländers, Franco die Santo, stahl im die Show. „Er hat lange auf sein persönliches Erfolgserlebnis gewartet. Aber wenn man immer weiter hart arbeitet, kommt sowas von selbst. Wir haben uns alle sehr für ihn gefreut. Wir sollten uns jetzt nicht so sehr mit unserer Siegesserie auseinandersetzen. Wir müssen uns auf jedes Spiel fokussieren, um zu gewinnen.“

Nach dem guten Lauf in der Bundesliga scheint nun auch in der Europa League der FC Schalke aufzutreten, wie ihn sich Manager Horst Heldt und die Fans ihn erwarten. Breiternreiter scheint den Bock umgestoßen zu haben.