Bundesliga Wetten

Tipps für Wetten auf die Bundesliga

  
Der FC Bayern München ist bereits in die neue Saison gestartet. Bislang hat man als namhaften Neuzugang nur Douglas Costa verpflichten können. Der Brasilianer soll dabei helfen, Traber Pep Guardiola und seinen Bayern das Triple zu bescheren.
Im vergangenen Sommer wechselte Toni Kross vom FC Bayern München zu Real Madrid. Der Deutsche kam auf Anhieb in Spanien zurecht, setzte sich durch gehört seitdem zum Stamm. Wenn er an seinen Ex-Klub denkt, dann geht der Nationalspieler davon aus, dass der deutsche Rekordmeister seinen Titel verteidigen wird.
Lange wurde darüber spekuliert, wann Sami Khedira endlich bekannt gibt, dass er zum FC Schalke 04 wechseln wird. Doch am Ende kam alles anders, denn der Nationalspieler wechselt nicht Gelsenkirchen, sondern zu Juventus Turin.
Erst vor ein paar Tagen erklärte FIFA-Präsident Sepp Blatter seinen Rückzug von der großen Bühen. Der Druck auf den Schweizer wurde einfach zu groß. FC-Bayern-Trainerlegende Ottmar Hitzfelsieht Franz Beckenbauer als Nachfolger des scheidenden FIFA-Präsidenten.
Bislang konnte sich Bayern-Coach Pep Guardiola noch nicht dazu durchringen, seinen im Sommer 2016 auslaufenden Vertrag beim FC Bayern München zu verlängern. Da kommt es doch recht gut, dass Jürgen Klopp genau in diesem Jahr wieder ins Trainergerschäft einsteigen möchte.
So richtig zufrieden ist man mit der Spielzeit des FC Bayern in München nicht, denn am Ende wurde es nur 1 Titel – auch wenn man dem deutschen Rekordmeister zu Gute halten muss, dass wichtige Leistungsträger über einen langen Zeitraum verletzt waren.
Am gestrigen Mittwoch waren Weltmeister Jerome Boateng und Angreifer Robert Lewandowski im Training des FC Bayern München aneinander geraten. Die beiden Streithähne mussten zunächst von Teamkollegen getrennt werden, ehe sie von Trainer Pep Guardiola in die Kabine geschickt wurden.
Nach dem 2:0 gegen Hoffenheim wurde Gonzalo Castro von den eigenen Fans gefeiert – die Anhänger von Bayer 04 Leverkusen haben wohl in feines Gespür, denn derzeit riecht vieles nach Abschied.
Schalkes Tönnies und Bayerns Hoeneß sind Freunde, das ist bekannt. Nicht alle wissen, dass sich beide auch in den letzten Wochen gesehen haben, auch wenn Hoeneß immer noch, zumindest am Abend, in Haft sitzt.