Tipps für Wetten auf die Bundesliga
  

Zuletzt schwappten aus England Gerüchte herüber, Manchester United sie bereit, für Thomas Müller eine Ablöse von 100 Millionen an den FC Bayern zu bezahlen. Vorstandsboss Karl-Heinz Rumginge stellt nun klar, dass der Nationalspieler den deutschen Rekordmeister auf keinen Fall verlassen werde.

„Ich habe das auch gelesen und muss klar und deutlich sagen: Das ist eine Ente, die in München losgeflogen und im Pazifik wieder runtergegangen ist. An der Geschichte ist nichts dran. Ich habe weder einen Anruf von dem Kollegen aus Manchester bekommen noch haben wir irgendein Angebot in dieser Höhe“, so Rummenigge nach Angaben der „tz“. „.Es gibt Spieler, die haben einfach kein Preisetikett. Ein Thomas Müller ist 25 Jahre alt und hat hier noch vier Jahre Vertrag. Wir wären von allen guten Geistern verlassen, wenn wir so einen Spieler abgeben würden. Das ist ein Spieler, der noch lange bei uns bleiben wird.“

Alles klar ist auch mit Arturo Vidal, der von Turin nach München wechseln wird. „Ich kann grundsätzlich bestätigen, dass wir mit beiden Parteien finanzielle Einigkeit erzielt haben“, so der FCB-Boss. „Was noch fehlt, ist die medizinische Untersuchung und die Vertragsunterschrift. Ein paar offizielle Schritte fehlen noch. Wenn alles normal läuft, wird er nächste Woche in den Trainingsbetrieb einsteigen können.“ Vidal gilt als Lieblingsspieler von Trainer Pep Guardiola. Der Chilene kickte bereits in der Bundesliga, er schnürte seine Schuhe für Bayer Leverkusen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *