Tipps für Wetten auf die Bundesliga
  


Sinan Kurt wechselte im Sommer von Borussia Mönchengladbach zum FC Bayern München. Der Wechsel des jungen Spielers war mit viel Trouble verbunden, da ihn Gladbach nicht ziehen lassen wollte. Kurt bereut seinen Wechsel nicht.

„In meinem ersten halben Jahr beim FC Bayern habe ich viel gelernt“, sagt Kurt der „tz“, obwohl er bislang bei der ersten Mannschaft noch nicht zum Einsatz kam. Von Arjen Robben, Franck Ribéry & Co.kann er viel lernen. „Man kann sich sehr viel abgucken. Das Tempo ist natürlich ganz anders als in der U19, das Niveau ist viel höher. Weltklasse eben“, so der 18-Jährige Linksfuß. Auch Ribéry hat lobende Wort seinen Kollegen parat. „Sinan hat viel Qualität und einen guten linken Fuß. Und er ist ein guter Typ“, sagte der Franzose der Zeitung. „Natürlich träume ich davon, mein Bundesliga-Debüt zu geben. Aber ich bin noch jung. Dass ich am Anfang vielleicht noch nicht ganz so viel Spielzeit bekomme, war mir klar“, so Kurt weiter.

In Doha trainiert Kurt derzeit mit den Großen. „Ich versuche einfach, mein Bestes zu geben“, meint Kurt, der weiter Gas geben möchte, um so schnell wie möglich den Sprung in die erste Mannschaft zu schaffen.