Tipps für Wetten auf die Bundesliga
  

Die TSG 1899 Hoffenheim teilte am gestrigen Montag mit, dass man sich von Markus Babbel mit sofortiger Wirkung trennt. Ebenfalls freigestellt wurde Co-Trainer Rainer Widmayer. Hoffenheims U23-Trainer Frank Kramer übernimmt nun das Ruder, ob es sich dabei um eine Dauerlösung handelt, ist nicht bekannt.

In einer am Montagnachmittag kurzfristig anberaumten Pressekonferenz teilte 1899-Manager Andreas Müller, dass Frank Kramer zunächst in den beiden verbleibenden Bundesligaspielen bis zur Winterpause das Profiteam der TSG übernehmen. „Nach dem gestrigen Spiel und nach reiflicher Überlegung habe ich mich im Einvernehmen mit der Geschäftsführung sowie den Gesellschaftern dazu entschlossen, einen Schnitt zu machen“, erklärte Müller. „Unsere sportlich zunehmend bedrohliche Situation und der einhergehende, negative Trend haben mir keine Wahl gelassen.“ Die TSG war mit großen Ambitionen in die Spielzeit gestartet, man verpflichtet für den sportlichen Erfolg auch Torwart Tim Wiese. Doch der ehemalige Nationalkeeper kam ebenso wenig in Form wie seine Kollegen. Aktuell ist Hoffenheim vom Abstieg bedroht, das 1:4 am vergangenen Sonntag gegen Werder Bremen hat dann wohl das Fass zum Überlaufen gebracht.

Kramer will nun den Spielern vor allem eines geben: Vertrauen. „In den wenigen Tagen bis zum Spiel beim HSV wird es vor allem darum gehen, den Spielern wieder das Vertrauen in ihre eigenen Stärken zurückzugeben. Dafür werde ich alles tun“, ist auf der Homepage von 1899 weiter zu lesen.