Tipps für Wetten auf die Bundesliga
  

Die abstiegsbedrohte Fortuna aus Düsseldorf plant schon für die kommende Saison. Wie F95 auf der eigenen Homepage mitteilt, hat man Heinrich Schmidtgal vom Bundesliga-Konkurrenten SpVgg Greuther Fürth verpflichtet. Der 27-Jährige erhält einen Vertrag bis zum 30.06.2015.

„Ich hatte sehr gute Gespräche mit den Verantwortlichen, die mich ligaunabhängig von ihrem Konzept überzeugt haben. Man hat sich sehr um mich bemüht, obwohl ich keine einfache Rückrunde mit einigen Verletzungsproblemen hinter mir habe. Ich bin fest davon überzeugt, dass die Fortuna den Klassenerhalt schafft“, wird der Nationalspieler Kasachstans auf der Homepage der Fortuna zitiert. In der aktuellen Bundesliga-Saison stand Schmidtgal in 18 Begegnungen auf dem Platz. Ein Tor wollte ihm in dieser Spielzeit aber nicht gelingen. Auf sich aufmerksam gemacht hatte der 27-Jährige in der EM-Quali im Spiel gegen die DFB-Elf, als er ein gutes Spiel machte. Schmidtgal kickte bis 2007 für den SC Verl, wechselte aber in die Reserve des VfL Bochum. 2011 schloss er sich dann der Spvgg Greuther Fürth an, mit der im vergangenen Sommer den Aufstieg schaffte.

Da die Fortuna derzeit noch um den Verbleib im Oberhaus kämpft, ist für den 27-Jährigen nicht ganz klar, in welcher Klasse er spielen wird. Schmidtgal ist aber fest davon überzeugt, dass F95 den Klassenverbleib schafft. „Ich bin fest davon überzeugt, weil das Restprogramm für die Fortuna spricht“, wird der Noch-Fürther auf der Vereinspage zitiert. „Ich war gegen Borussia Dortmund in der ESPRIT arena und das Spiel war ein Sinnbild der letzten Wochen: Die Jungs belohnen sich für ihre Leistung nicht. Sicherlich muss gegen Nürnberg ein Dreier her, aber dann ist alles drin.“