Tipps für Wetten auf die Bundesliga
  

Erst vor ein paar Tagen erklärte FIFA-Präsident Sepp Blatter seinen Rückzug von der großen Bühen. Der Druck auf den Schweizer wurde einfach zu groß. FC-Bayern-Trainerlegende Ottmar Hitzfelsieht Franz Beckenbauer als Nachfolger des scheidenden FIFA-Präsidenten.

“Ich wüsste schon einen Namen. Aber der wird es wahrscheinlich nicht machen, weil er sich etwas zurückgezogen hat. Das ist Franz Beckenbauer. Der hätte das Renommee und die Reputation, die FIFA auch überall vertreten zu können”, so Hitzfeld in einem exklusiven Interview mit Sky Sport News: “Er ist jemand, der sehr ehrlich und sehr offen ist und auch für die nötige Transparenz sorgen würde.“ Beckenbauer hätte sicherlich das nötige Format dazu, doch hat er wirklich Interesse?

Die FIFA wirkt derzeit angeschlagen, zu groß ist der Schaden, der durch einige Funktionäre angerichtet wurde. Daher darf mit ruhigem Gewissen bezweifelt werden, ob Beckenbauer sich das wirklich antun möchte. Bislang hat sich der Kaiser zu den Aussagen Hitzfelds noch nicht geäußert.