Tipps für Wetten auf die Bundesliga
  

Am Montag verlängerte der FC Bayern München offiziell den ursprünglich noch bis 2015 laufenden Kontrakt mit Abwehrspieler David Alaba bis 30. Juni 2018. An dem jungen Österreicher zeigten zuletzt immer wieder große Verein Interesse, doch der 21-Jährige hat sich nun dazu entschieden, den deutschen Rekordmeister nicht verlassen zu wollen.

„Ich bin sehr, sehr froh“, sagte Alaba auf der Homepage des FC Bayern. Karl-Heinz Rummenigge sprach von „sehr angenehmen Gesprächen. Wir sind sehr glücklich, dass es zu diesem für beide Seiten sehr schönen Ende geführt hat.“ Auch Finanzvorstand Jan-Christian Dreesen war begeistert und sprach von einem „für alle Parteien wirklich faires Paket, das auch wertschätzt, was David für uns bedeutet. Wir sind alle zufrieden.“ Matthias Sammer war überglücklich: „Mit 21 Jahren ist man noch nicht ausgereift. Das Signal von David ist sehr wichtig, hier mit uns weiterzugehen.“

David Alaba ist bereits mit 21 Jahren Champions-League-Sieger, zweimal Deutscher Meister und DFB-Pokal-Sieger Österreichs Fußballer des Jahres sowie Österreichs Sportler des Jahres. „Er hat eine wunderbare Entwicklung auf dem Platz genommen“, fügte Rummenigge hinzu, „der Trainer ist sehr zufrieden, wir sind sehr zufrieden. David hat einen großen Beitrag dazu geleistet, dass wir in diesem Jahr viele Erfolge haben durften.“ In der Presseerklärung zählte Rummenigge Alaba „zu den besten und erfolgreichsten Außenverteidigern Europas“.