Tipps für Wetten auf die Bundesliga
  

Am vergangenen Samstag siegte der FC Bayern München mit 4:0 beim FC Schalke 04. Es war eine Demonstration der Mannschaft um Trainer Pep Guardiola. Manuel Neuer wurde auf Schalke erwartungsgemäß 90 Minuten lang ausgepfiffen. Dementsprechend hielt sich sein Mitleid mit dem Ex-Klub in Grenzen.

„Gegen Schalke zu spielen ist für mich natürlich immer etwas Besonderes. Ich kenne ja immer noch viele Spieler und vor allem viele aus dem Funktionsteam“, sagte Neuer nach Angaben der „tz“. Ob er mit Mitleid mit den Schalkern, wenn sie im eigenen Stadion von dominiert werden? „Nein wir denken als Bayernspieler natürlich an uns. Da habe ich kein Mitleid, auf keinen Fall! Ich bin Profi durch und durch, ich spiele bei Bayern, weil ich den Job ernst nehme und weil ich gewinnen will mit meiner Mannschaft. Von mir aus hätte es auch 5:0 oder 6:0 ausgehen können“, so Neuer weiter, der seit seinem Abschied aus Gelsenkirchen mit seinem neuen Arbeitgeber gegen die alten Kollegen nicht verloren hat.

Nach dem spektakulären Sieg ist der FC Bayern nun wieder Punkt- und Torgleich mit Borussia Dortmund. Jürgen Klopps Truppe kam beim 1. FC Nürnberg nicht über eine 1:1 hinaus, am Ende musste die Borussia noch froh sein, nicht verloren zu haben.