Tipps für Wetten auf die Bundesliga
  

Nach dem 1:1 in Freiburg meldeten sich beim FC Bayern München schon die ersten Kritiker, die meinten, dass Pep Guardiola vielleicht doch nicht alles richtig machen würde. Die Vereinsbosse scheinen das aber ein wenig anders zu sehen und nehmen vor allem die Mannschaft in die Pflicht.

So sagt Präsident Uli Hoeneß zu „BILD“: „Für mich beginnt die Saison erst Mitte September, weil sie vorher durch Länderspiele zerrissen ist. Ich freue mich auf die Englischen Wochen, dann sind wir immer besonders stark.“ In den nächsten Wochen stehen zahlreiche Spiel an, weshalb Hoeneß schon jetzt Druck aufbaut: „Die Gefahr ist, dass wir uns einlullen lassen, etwa von nicht so namhaften Gegnern wie Pilsen. Aber wir müssen sofort Vollgas geben und so hungrig zu Werke gehen, wie wir das vorige Saison phänomenal gemacht haben. Dann bin ich überzeugt von einer neuen erfolgreichen Saison.“ Auch Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge ist ähnlicher Meinung und betont gegenüber dem Blatt: „Jetzt kommt die Phase, wo du dir keine Schwächen erlauben kannst. Die Dortmunder haben vorige Saison zu dieser Zeit in der Liga Punkte liegen gelassen und konnten das nicht mehr aufholen. Das sollte uns eine Warnung sein.“

In der Champions League trifft Bayern zunächst auf ZSKA Moskau. Dann geht es nach Schalke und im Pokal zuhause gegen Hannover. Die Roten sind auch am kommenden Wochenende der Gegner des deutschen Rekordmeisters.