Tipps für Wetten auf die Bundesliga
  

Arjen Robben musste gegen Eintracht Frankfurt das erste Mal in dieser Saison zu Beginn des Spiels auf der Bank Platz nehmen. Stattdessen begann Thomas Müller, der prompt ein gutes Spiel machte und das Tor durch Mario Mandzukic vorbereitete. Für Robben ist es aber kein Problem, auch mal ein Spiel von draußen anzuschauen.

„Der Trainer kennt vielleicht meinen Hintergrund, dass ich in den letzten Jahren in der Hinrunde häufig mit Verletzungen zu kämpfen hatte. Ich war ja auch auf Länderspielreise, habe am Mittwoch 90 Minuten gespielt. Ich denke, das war der Grund, weswegen er mich draußen gelassen hat“, sagte Robben nach Angaben der Münchner „tz“. „Er ist ein super Spieler, aber er hat in den letzten Jahren immer die Hinrunde verpasst, er war da immer verletzt. Wir müssen ein wenig auf ihn aufpassen! Er hatte am Mittwoch ja auch ein Freundschaftsspiel in Portugal“, sagte Guardiola, der mit Robben und dessen Schnelligkeit einen speziellen Plan für das Spiel gegen die Eintracht hatte. „Wenn der Gegner ein bisschen müde ist, kann Arjen seine Qualitäten besonders gut zeigen“, sagte Guardiola über seinen Spieler gegenüber der Zeitung.

In der Vergangenheit hatte Robben immer wieder mit langen Verletzungen zu kämpfen, fiel ein ums andere fast die komplette Hinrunde aus. Damit das nicht wieder passiert, das weiß auch der Niederländer, muss er mit seinem Körper vorsichtig umgehen. Dazu wird eben auch gehören, dass er ein Spiel aussetzen muss/wird.