Tipps für Wetten auf die Bundesliga
  

Borussia Dortmund hat mit ach und krach das Halbfinale des DFB-Pokals erreicht. Dank eines Treffers von Sebastian Kehl sicherte sich der BVB in der Verlängerung den Einzug in die nächste Runde.

Markus Gisdol sagte nach der Partie auf der Homepage des Vereins: „Der Sonntagsschuss von Sebastian Kehl hat uns sehr wehgetan. In den letzten fünf Minuten der regulären Spielzeit hatten wir noch zwei ganz tolle Chancen. Wenn wir da in Führung gegangen wären, wäre das Spiel für uns gelaufen. Wir wollten vorne sehr variabel spielen, die erste Halbzeit war von unserer Seite tadellos. In der zweiten Halbzeit kam Dortmund mit großer Wucht. Wir haben leider die Drangphase nach der Pause nicht schadlos überstanden und den Ausgleich kassiert. Wir haben alles abgeliefert, was wir können, aber es sollte nicht sein. Es war haarscharf.“ BVB-Coach Jürgen Klopp sagt an gleicher Stelle bzw. ach Angaben des BVB: „Wir waren den Tick besser, den das Ergebnis ausdrückt. Es war ein superintensives Spiel. Wir haben das gut gemacht, ohne klare Szenen in der Offensive zu haben. In der zweiten Halbzeit war es eine geile Reaktion von uns. Wir haben einen mordsmäßigen Druck aufgebaut und kamen verdient zum Ausgleich. Und dann kam Sebastian. So ein Ding heute rauszuhauen, war richtig schön. Ich wusste gar nicht, dass er so was kann.“

Für Dortmund ist der Pokal wohl eine große Chance, im kommenden Jahr doch noch am internationalen Geschäft teilnehmen zu können. Nachdem es in der Liga zuletzt eine Niederlage gegen den FC Bayern hagelte, hinkt Klops Mannschaft den Erwartungen weiter hinterher.