Tipps für Wetten auf die Bundesliga
  

Der FC Bayern München hat trotzt einer sehr guten Leistung das Finale des DFB-Pokals nicht erreicht. Am Ende waren es vier verschossene Elfmeter und zahlreiche ausgelassene Chancen, die das Pendel in Richtung es BVB haben ausschlagen lassen.

„Ich bin stolz wie nie auf mein Team. Wenn ein Team so spielt, kann man ihm nichts vorwerfen. Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft. Wir haben alles getan, damit bin ich sehr zufrieden“, so Trainer Pep Guardiola nach der Partie auf der Homepage des Vereins. „Wir haben gut gespielt und hatten nur 15 Minuten Probleme, als Mkhitaryan eingewechselt wurde. Es war unser bestes Spiel gegen den BVB in meiner Periode hier in Deutschland. Beim Elfmeterschießen waren wir ein bisschen müde. Ich gratuliere dem BVB und wünsche ihnen viel Glück für das Finale.“ Philipp Lahm fügte an gleicher Stelle an: „Es kann ja passieren, dass man einmal ausrutscht, aber so etwas in einem Halbfinale ist extrem bitter. Man kann sich sicher bessere Momente aussuchen, um auszurutschen. Wir haben es verpasst, das Spiel in der regulären Spielzeit und der Verlängerung zu entscheiden. Im Elfmeterschießen gewinnt dann der Glücklichere. Es ist schade, dass wir nicht im Finale sind. Wir wissen, wie schön das ist. Glückwunsch an Borussia Dortmund.“

Viel härter als das Ausscheiden wird den FC Bayern München treffen, dass erneut zwei Leistungsträger verletzt vom Platz mussten. Arme Robben zog sich einen Muskelbündelriss zu und wird für den Rest der Saison ausfallen. Roher Lewandowski brach sich den Kiefer und die Nase. Wann er wieder einsatzfähig sein wird, ist offen.