Tipps für Wetten auf die Bundesliga
  

Hans-Joachim Watzke bleibt Vorsitzender der Geschäftsführung des BVB. Wie der Verein mitteilt, bleibt der 55-Jährige für die strategische Ausrichtung des Unternehmens sowie für die Bereiche Sport, Kommunikation und Sponsoring verantwortlich.

„Hans-Joachim Watzke hat in den vergangenen Jahren herausragende Arbeit geleistet. Er war ein Baumeister der jüngeren Vergangenheit des BVB, ist ein Baumeister der Gegenwart und wird nun nachhaltig die Weiterentwicklung dieses großartigen Klubs betreiben“, so Borussia Dortmunds Präsident Dr. Reinhard Rauball auf der Homepage des Vereins.“ Borussia Dortmund ist hoch erfreut darüber, in Hans-Joachim Watzke bis mindestens 2019 einen nicht nur fachlich, sondern auch menschlich überragenden Mann an der Spitze der Geschäftsführung zu wissen.“ Watzke sagt auf der Vereinspage: „Borussia Dortmund hat sich wirtschaftlich zu einem der gesündesten Vertreter des europäischen Fußballs entwickelt und sportlich auf Top-Niveau etabliert. Ich bin überzeugt, dass wir noch nicht am Ende unseres Weges sind und möchte dazu beitragen, dass dieser fantastische Klub mit seinen alleine in Deutschland fast zehn Millionen Fans auch in Zukunft für intensiven Fußball, nachhaltiges Wirtschaften und Echte Liebe steht.“

Watzke soll den BVB auch in Zukunft auf Kurs halten, denn unter seiner „Regentschaft“ holte der BVB zwei Meisterschaften, ein Mal das Double und man zog in das Finale der Champions League ein.