Tipps für Wetten auf die Bundesliga
  

Der deutsche Vize-Meister Borussia Dortmund hat in der Champions League Revanche genommen. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp, der das Spiel von der Tribüne aus verfolgen musste, gewann vor eigenem Publikum mit 3:0 gegen Marseille. Gegen die Mannschaft aus Frankreich verlor der BVB noch vor zwei Jahren mit 2:3.

Von Revanche sollte Jürgen Klopp aber nichts wissen. „Wir haben unsere Spielvorbereitung nicht auf der Thematik “Revanche” aufgebaut. Es war ein kleines, aber nicht das beherrschende Thema in der Mannschaft“, so Klopp auf der Homepage der Borussen. „Und es gibt ja noch ein Rückspiel. Vor zwei Jahren haben wir in Marseille ein gutes Spiel gemacht und nichts geerntet. Gerne würden wir auch das noch gerade rücken. Dann wäre auch das erledigt.“ Doppelter Torschütze war Robert Lewandowski. Der Pole, der den BVB im kommenden Sommer verlassen möchte, war mit der Leistung seiner Teamkollegen sehr zufrieden. „Ich denke, wir haben heute gut gespielt. Wir schaffen das, was wir geplant haben und sind zufrieden“, so Lewa auf der Vereinspage. „Das war nur ein Spiel, das nächste müssen wir auch richtig spielen wie heute. Ich bin Stürmer und muss nicht nur Tore schießen, sondern auch gut spielen. Egal, wer das Tor macht, wichtig sind drei Punkte.”

Dortmund hat nun drei Punkte auf dem Konto und rangiert aufgrund des direkten Vergleiches auf Platz drei der Tabelle, einen Ring hinter dem SSC Neapel. Tabellenführer ist Arsenal London, die Gunners setzten sich am gestrigen Dienstag mit 2:0 gegen die Italiener durch.