Tipps für Wetten auf die Bundesliga
  

Am gestrigen Mittwoch waren Weltmeister Jerome Boateng und Angreifer Robert Lewandowski im Training des FC Bayern München aneinander geraten. Die beiden Streithähne mussten zunächst von Teamkollegen getrennt werden, ehe sie von Trainer Pep Guardiola in die Kabine geschickt wurden.

Boateng sagt dem „Münchner Merkur“ über die Situation: „So etwas passiert doch bei jeder Mannschaft einmal, dass die Emotionen bei einer Einheit hochkochen. Du willst nicht verlieren, er will nicht verlieren, dann fühlt man sich in einem Moment mal ungerecht behandelt, der andere fühlt genauso – dann rasselt man eben mal aneinander.“ Der Innenverteidiger sagt der Zeitung weiter, so etwas passiere „im Spiel ja auch mal, das gehört im Fußball dazu, das wissen wir alle einzuschätzen.“

Boateng und Lewandowski sind nicht das erste Mal aneinander geraten. Al der Pole noch für den BVB kickte, knallte es zwischen den beiden immer mal wieder, wenn die Dortmunder auf die Münchner trafen. Allerdings scheinen diese Unstimmigkeiten sicher bereits seit Längerem aus dem Weg geräumt zu sein.