Tipps für Wetten auf die Bundesliga
  

Der AC Mailand trennte sich unlängst von den beiden Superstars Silva und Zlatan Ibrahimovic. Beide Spieler verließen die Italiener in Richtung Frankreich, Paris St. Germain soll das entsprechend mit einer Summe im hohen zweistelligen Millionen-Bereich vergütet haben. Doch die Fans der Tifosis fanden das gar nicht lustig, verlangen nun namhafte Zugänge. Auf Milans Zettel soll daher Arjen Robben stehen.

Derzeit kursieren in Italien Gerüchte, die besagen, Mailand streckt sein Fühler nach Arjen Robben aus. Demnach wäre der AC bereit, bis zu 20 Millionen Euro für den Außenstürmer zu bezahlen. Das Gerücht tauchte vor ein paar Wochen schon einmal auf, auch wenn das nichts über den Wahrheitsgehalt aussagt. Denn der FC Bayern betonte zuletzt immer wieder, dass man Arjen Robben unter keinen Umständen abgeben werden. Auch der Spieler selbst erklärte im Trainingslager im italienischen Trentino, dass er den Klub nicht verlassen möchte. Trotzdem wollen die Spekulationen um einen Abgang aus München nicht enden.

Robben hat eine echte Horror-Saison hinter sich. Mit zwei verschossenen Elfmetern hatte er großen Anteil am Verspielen zweier Titel. Der 28-Jährige verschoss nicht nur in Dortmund einen Elfer, auch in der Nachspielzeit im Finale der Champions League konnte er den Ball nicht hinter die Linie bugsieren. Logisch, dass da der eine oder andere Fan Wut hatte. Zu spüren bekam das dann der Niederländer beim Freundschaftsspiel zwischen den Bayern und der Elftal, als einige Fans Robben auspfiffen. Nach der Partie rieten einige Nationalmannschaftskollegen Robben zu einem Transfer.

Doch damit will man in München nichts mehr zu tun haben, viel mehr liegt der Fokus voll und ganz auf der neuen Saison. Dass Robben also die Bayern verlässt, ist nicht gerade wahrscheinlich, auch wenn Mailand ganz sicher einen namhaften Neuzugang braucht, um den eigenen Anhang milde stimmen zu können.